Therapie und psychosoziale Beratung
für ältere Menschen

Gerade angesichts meines eigenen Alters sind Menschen, die schon auf ein langes Leben zurückblicken, als Einzelklienten oder auch als Paar herzlich willkommen.

Psychotherapie im höheren Lebensalter wird immer noch unterschätzt und zu wenig in Anspruch genommen. Sigmund Freud war ein großer Kritiker, wenn es um die Wirksamkeit von Psychotherapie mit älteren Menschen ging. Dieses Vorurteil existierte sehr lange, doch inzwischen denken viele Menschen und Therapeuten erfreulicherweise anders und wissen sehr wohl dass ältere Menschen von der Psychotherapie profitieren. Man muss auch nicht gleich das ganze Leben durcharbeiten oder auf den Kopf stellen.

Maike Ulms - Ehe- und Paarberatung

Also, Therapie für ältere Menschen?
Warum nicht?!

Wir sind nicht automatisch weise, nur weil wir älter sind. Wir haben wahrscheinlich gelernt, mit Enttäuschungen und Verlusten zu leben, aber haben wir sie auch verarbeitet? Oder machen Sie uns gerade im Alter bitter und verzweifelt, wenn weitere Verluste hinzukommen, Einschränkungen in der Gesundheit, der Verlust eines geliebten Menschen, das Kleinerwerden des Freundeskreises, weil Menschen ins Heim gehen, ihre Orientierung verlieren oder sterben?

Konflikte, die verhindern, auch im zunehmenden Alter Lebensfreude zu empfinden? Kann ich mich versöhnen mit all dem, was ich leben oder eben nicht leben konnte?

Möchte ich mich versöhnen mit einer Enttäuschung, die ich erleben musste oder mit einem Menschen, von dem ich mich nicht gut behandelt fühlte?

Bei all diesen Themen möchte ich Sie gerne beratend unterstützen, damit Sie auch im letzten Lebensabschnitt empfinden können: Ich lebe jetzt und ich lebe gern.

Termine nach Vereinbarung »

Hier noch einmal die Themen im Überblick, die ältere Menschen häufig beschäftigen:

  • Auszug der Kinder
  • Berufsausstieg
  • Beginn der Rente
  • Körperliche Veränderungen und Einschränkungen im Alter
  • Wie lebe ich Sexualität im Alter?
  • Infragestellen der Sinnhaftigkeit des Lebens, die Suche nach neuen Inhalten
  • Krankheiten, die unser Leben stärker bestimmen, als uns lieb ist. „Wir wollten doch nie so viel über Krankheiten sprechen!“
  • Umgang mit der Erkrankung oder Behinderung des Partners.
  • Die Endlichkeit des Lebens – Umgang mit Tod und Vergänglichkeit. Verluste: der Tod eines geliebten Menschen, insbesondere des Partners. Sterben im Freundeskreis, in der Familie.
  • Der gesellschaftliche Anspruch und Druck jung zu altern - „Forever Young …“
  • Die Rolle als Großeltern - Glück oder Verpflichtung?
  • Aussöhnung mit der Vergangenheit, auch mit den unerledigten Dingen

Das Alter stellt eine große Herausforderung dar! Ich möchte behaupten, dass es mit zu unseren größten Wendepunkten in unserem Leben und auch in unserem Zusammenleben gehört.


 

Kontakt
So erreichen Sie mich

Schreiben Sie mir eine E-Mail oder sprechen Sie mir eine Nachricht auf den Antwortbeantworter.

   Maike Ulms · Lüneburger Str. 21 · 28205 Bremen

   m.ulms@freenet.de

   0421 - 596 78 36